Samstag, 10. April 2010

Words...

Oh, the power of words! Like many others, I understand how it feels to be the target of hateful words and I understand how it feels to be the recipient of loving and kind words. If we lived fully aware of the power of words we would speak with more thought and use them wisely and with purpose. 

Words,
 like cool water to a desolate heart.

Words,
 like piercing swords shattering souls apart.

Words,
 like healing balm to one whose broken.

Words,
 like forever insults that should have been unspoken.

Words,
 have the power to deliver death or life.

Words,
 have the remedy to end a bitter strife.

Words,
 have left one paralyzed in pain.

Words,
 have been like rainbows after pouring rain.

Words,
 can knit the hearts and souls of two.

Words,
 can cause years of believing what is not true.

Words,
 can not be taken back once used.

Words,
 can make one feeling physically and mentally abused.

Words,
 spewed forth as poison from a snake.

Words,
 cause loving hearts to drip with hate.

Words,
 can truly bless the lives of others.

Words,
 can be the instrument to love another.

Words,
 if not spoken as tools by the wise.

Words,
 will be regrets from days gone by.
Words are, ofcourse, the most powerful drug used by mankind. So watch your thoughts, for they become words. Choose your words, for they become actions. Understand your actions, for the become habits. Study your habits for they will become your character. Develop your character for it becomes your Destiny...

Kommentare:

  1. Sagte nicht mal jemand:

    "Das Wort ist mächtiger als das Schwert "

    (oder so ähnlich) ?

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne die Redewendung oder das Sprichwort "Die Feder ist mächtiger als das Schwert" und denke auch das Worte oft mehr verletzten können.

    Zumal Worte heute eine schnellere Verbreitung finden können und damit mehr Menschen anspricht.

    Wenn wir alle etwas mehr denken als reden würden, wäre dass doch schon mal ein Schritt nach vorne ;)

    Danke für Deinen Comment Exhausted und noch einen feinen Tag.

    AntwortenLöschen
  3. Habe heute zum ersten mal einen englischen Text freiwillig gelesen und fast verstanden.. :=)
    Finde durch denken kann man sich auch viele Worte sparen und in Taten umsetzen
    wie komisch sich das auch jetzt anhört.
    Auch können Worte Barrieren zwischen Menschen aufbauen die nie überwindbar werden... aber C’est la vie
    spielt eh alles keine Rolle irgendwo, denn ich denke das da noch eine menge andere Faktoren Bedeutung haben. Bin da ein bißchen abergläubisch. l.g.

    AntwortenLöschen
  4. Hey und thx für Deinen Blog Besucht und Kommentar Bjoern.

    Hehe, dass ist dann doch schon mal ein Anfang mit dem lesen von englischen Blog Texten. Ich vermute aber Du liest ab und an mal Blog´s von Deinen My Opera Netzwerk "Freunden", oder?

    Ich denke das hört/liest sich nicht komisch Bjoern. Wenn viele Menschen mehr "Nach"denken würden, würde sie weniger Worte verschwenden und können vermutlich auch mehr handeln.

    Es gibt ja schon diese Kategorie von Menschen, die sich selber gerne reden hören ;).

    Barrieren hin oder her, die Kommunikation ist aber der Anfang von vielen Dingen. Antipathie /Sympathie / Interesse folgt erst dann denke ich...

    Aber mit Sicherheit können Worte auch eine Mauer zwischen Menschen bauen, wie heißt es noch so schön? Man hat nie eine zweite Chance auf einen ersten Eindruck lach...

    Also schauen wir doch einfach offen und immer positiv nach vorne.

    Dir noch eine tolle Rest-Woche und ich werde mal auf Deinen Blog vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  5. Siehst Du das hast Du jetzt davon... bist jetzt in meinem G.Reader und werde nun öfters hier meine Nase rein stecken ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, dass freut mich dann ja Bjoern ;) Danke...

    AntwortenLöschen