Samstag, 23. Oktober 2010

Carpe diem...

Schwäche, ich kann mir nicht erlauben Schwäche zu zeigen. Aufklärer bin.
Habe Visionen, Ziele und Wünsche.
Ohne Leistung geht nichts,
kann ich mir Liebe überhaupt leisten ?
Darf ich lieben ?
Verdammt warum liebe ich ?
Ich hasse die Liebe - ich liebe sie.
Wieso konnte ich mich nur verlieben ? In Dich.
Romantik, Romanze, Affäre –Schluss bevor es angefangen hat.
Das Leben ist nur ein Moment.
Ein Moment indem ich liebe,
lebe Liebe oder lebe Leistung ?
Ich weiß nicht, was tu ich hier, warum lebe ich ?
Darum. Darum, lebe ich jetzt.
Darum. Darum, leiste ich jetzt.
Darum. Darum, liebe ich jetzt.
Darum. Darum lebe, leiste, liebe ich.
Lebe ich, zu leisten oder zu lieben ?
Leiste ich, zu leben und zu lieben ?
Liebe ich, zu leben oder zu leisten ?
Ich, du - wir sie – du - ich liebe dich !
Ich dich, Du mich ?
Oder liebe ich dich - du dich - wir nicht ?
Wir nicht !
Nicht lieben wir uns - du mich - ich dich.
Nein, ich dich, du mich nicht. Liebe ich wirklich ?
Ich liebe, weiß dass du mich nicht liebst und trotzdem liebe ich.
Ich liebe, liebe, liebe
Hurra ich liebe,
du mich nicht, aber ich dich.
Wo soll das Enden ?
Deus ex machina ? (4)
Geh, geh aber ohne dich zu verabschieden.
Intensive Liebe tut weh !
Sie lässt mich meine Illusion spüren,
zeigt mir den Weg der Trennung in der Welt. (5)
Ich will leben, leisten und lieben aber nicht dich – verdammt ich liebe dich.
Ich will nicht, doch ich kann nicht, ich werde zum lieben gezwungen.
Gezwungen von wem ?
Von mir ?

(4) „Erscheinungswunder“ als Ausdruck göttlicher oder höherer Zuneigung. Stilmittel im antiken Theater
(5) Abgeändertes Zitat von Irina Rauthmann (*1958), dt. Lyrikerin

Kommentare:

  1. voll Cool! give me more! HeHe
    muß man/Mann vor liebe Leistung bringen oder ist die liebe vor der Leistung?
    Ist die menge an Liebe abhängig von der konzentration an Leistung oder kann man/Mann sich besser auf seine Leistung konzentrieren mit liebe?
    Ist liebe das was an Leistung hindert oder das was Leistung bringt?
    Liebe ist das was glauben läßt und Glaube an die Liebe ist eine Tugend!

    AntwortenLöschen
  2. Die Zeit wird kommen, liebe Jasi
    wo wir den Ängsten trotzen
    und endlich - vollen Herzen Eins sein werden.
    Eins mit der Vergangenheit, Eins mit der Gegenwart und
    sogar Eins sein werden mit der Zukunft.
    In dem Morgen werden wir die Erfüllung in uns entdecken.
    Wir werden verschmelzen mit der
    unendlichen Liebe der Ewigkeit -
    mit der Liebe die man fast verloren glaubte.
    Die Wolken der Nacht, hoch über der Sonne,
    werden entschwinden - wie die
    Ängste deiner Träume.
    Deine Träume werden in deiner
    Realitätswelt zur Wirklichkeit.
    Dein tiefes Ich wird voller Lachen sein,
    denn wir werden die Seele mit unserer wirklichen,
    ehrlichen Liebe zum Schmelzpunkt bringen -
    und glücklich sein.
    Ich hoffe nur das die Zeit der Reifung
    unsere Erfüllung sein wird wo dann
    die Zeit des Leidens ein Ende hat und wir Eins sind -
    Eins in unserem Universum der
    ganz besonderen Liebe ...

    Immer Alles Liebe für dich! HDL deine Marie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe. Dieses Gefühl so wundervoll und gleichzeitig so schmerzvoll. Dieses Wort so mächtig und doch von so vielen so leichtfertig benutzt. So oft im Leben lernen wir schmerzhaft wie verwundbar wir sind, wenn wir lieben und doch würde ich mich immer wieder drauf einlassen. Was wäre ich wenn ich die Fähigkeit lieben zu können, verlieren würde? Ich möchte niemals drauf verzichten auch wenn das bedeutet, dass ich noch öfter verwundbar sein muss. Die Fähigkeit lieben zu können ist die Fähigkeit die uns menschlich macht.

    Das sind einfach die Gedanken, die mir gerade dazu eingefallen sind.

    Liebe Grüße

    Stephan

    AntwortenLöschen
  4. Voll Cool! give me more! Björn, ja Fragen über Fragen und wer vermag sie zu beantworten. Herz / Bauch oder doch der Kopf?


    Wusste ja schon, dass Du mit liest Marie :D Darfst gerne häufiger mal etwas dazu tippen und danke für die Zeilen. Hoffe doch mal, dass ich gefunden werde ;)

    Lieben Gruß an Nichte/Neffe/Schwager nach Bremen!


    Hi Stefan, "mein" Apple Kumpel. Danke für das vorbei schauen und die Zeilen.

    "Die Fähigkeit lieben zu können ist die Fähigkeit die uns menschlich macht" finde ich Klasse geschrieben! Wenn es nicht immer so viel Schmerz und häufig Traurigkeit hervorrufen würde.

    Ich glaubte immer Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machte mich ...

    Wünsche Euch noch einen feinen Sonntag und danke für die Zeilen zum Blog!

    AntwortenLöschen
  5. Einfach wuderschön - vielen Dank dass Du Deine Gedanken mit uns teilst :-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke Dir Micha, fand das vorletzte Blog Klasse bei Dir mit Englishman in New York!

    Hach Sting...

    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen