Samstag, 29. Januar 2011

Leben, Glück, Liebe, dich?

Leben, Glück, Liebe, dich?
Das Leben ist nur ein Moment,
und wer den Anfang und das Ende kennt,
der weiß es geht nur darum,
bin ich glücklich? [1]
Glück, Glück. Was ist schon Glück?
Glück ist der Stuhl,
der plötzlich dasteht,
wenn man sich zwischen zwei andere setzen wollte; [2]
alles, was die Seele durcheinander rüttelt. [3]
Das ist Glück, aber bin ich glücklich?
Darf ich glücklich sein, weil ich intelligent bin?
Soll ich glücklich sein, weil ich ein Mensch bin?
Muss ich glücklich sein, weil ich lebe?
Kann ich überhaupt glücklich sein?
Gibt es so was wie Glück?
Wenn ja ist es ungerecht verteilt.
Ich war nie, bin nicht glücklich, werde ich es sein?
Ich trauere, trauere seit Jahren dem Glück hinter – einfach anders bin?
Ist Glück nicht gleich Liebe?
Liebe gleich Glück?
Wenn ich liebe bin ich glücklich, wenn ich glücklich bin liebe ich.
Ich trauere der Liebe hinterher,
ich denke rational,
habe gelernt Emotionen zu schlucken,
zu verbergen, zu verheimlichen – der Gesellschaftswillen?
Schmerz, Trauer, Freude was ist das?
Bin ich eine Maschine, die einfach nur funktioniert
und nichts fühlt?
Nein das kann nicht sein, ich kann fühlen, ich sehne mich sogar danach.
Ich fühle Liebe, ich will lieben ich trauere um die Liebe.
Sie rennt vor mir weg.
Bin ich komisch?
Krankheit ist eine Schwäche und Schwächen kann ich nicht zeigen.
Ist Liebe eine Krankheit, eine Schwäche?
Bin ich krank?
Ja ich bin besessen, besessen von Dir.
Aber ich gehorche meiner Maxime:

Verbergen, Vertuschen, Retuschieren, Leugnen.

[1] Abgeänderte Songzeile aus „Besser geht's nicht“; 2Raumwohnung

[2] George Bernard Shaw (*1856, †1950); irischer Dramatiker, Satiriker, Literaturnobelpreisträger (1925)

[3] Arthur Schnitzler (*1862, †1931); österr. Erzähler und Dramatiker; Vertreter der „Wiener Moderne“

Kommentare:

  1. Großartige Gedankenzüge. Die Denkweise gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine Zeile Dieter ähh Phil ;)

    Das Leben und Glück ist schon sehr kompliziert und ich mache es mir ab und an auch nicht gerade einfach, halt ein/mein fast täglicher Kampf...

    Folge Dir mal by Twitter und frage mich heimlich wie Du zu meinem Blog gefunden hast, tolles WE noch.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe ist keine Krankheit oder Schwäche sondern eher der Grund ihr so etwas anzudichten wenn man Sie nicht bekommt.

    AntwortenLöschen
  4. Okay, ich bin ehrlich. Es geschah an einem hellichten Tag über Twitter. :D

    AntwortenLöschen
  5. Denke schon das die Liebe eine Art Krankheit sein kann Björn, weil sie sich nicht sachlich erklären lässt ;)

    Ok @Phil, hatte Deine Web Site auch schon einmal besucht. Weiß aber nicht mehr in welchen Zusammenhang. Folge Dir nun mal by Twitter ...

    AntwortenLöschen
  6. Hach, dass mache ich ja schon sei ein paar Wochen Phil ;)

    AntwortenLöschen
  7. Wenn es sich nicht gerade um "Liebeswahn" handelt, denke ich nicht, dass Liebe eine Krankheit ist, eher ein sehr intensives Gefühl der Zuneigung, das allerdings krank machen kann, wenn sie nicht nach unserem Denken erwidert wird. Liebe Grüße ...Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Danke für Deine Zeilen Gabi und den Besuch, es war eher ein Wortspiel

    Krankheit ist eine Schwäche ...

    Oder eine Frage an mein selbst ;)

    Euch noch eine tolle Woche

    AntwortenLöschen